Im Rahmen der DGAZ-Jahrestagung sind am Samstagnachmittag, 14. Mai 2022, von 14 bis 16.30 Uhr vier Workshops geplant. Bitte melden Sie sich zeitnah für einen Workshop an:

ZUM ANMELDEFORMULAR

Vorstellung der Workshops:

DGAZ workshop1 dr haffner dr weiss

Workshop 1, DGAZ-Ausschuss Honorarwesen: Wirtschaftlichkeit - Abrechnung: Chancen, Risiken und Erfahrungen mit gesetzlichen Rahmenbedingungen, Dr. Cornelius Haffner, Dr. Michael Weiss.

Dr. Cornelius Haffner und Dr. Michael Weiss haben viele Erfahrungen über die vergangenen Jahre in der aufsuchenden Betreuung sammeln können. Spannende und gute Erfahrungen in der alltäglichen Herausforderung bei der aufsuchenden Betreuung werden manchmal durch die Frage nach Wirtschaftlichkeit und den Rahmenbedingungen, denen die Zahnärzteschaft bei den Senioren mit Pflegebedarf gegenübersteht, eingeschränkt. Die beiden langjährigen Mitglieder der DGAZ werden Chancen und Risiken aus ihrem Alltag rund um die Abrechnung mit denen der Workshop-Teilnehmenden austauschen.

 

DGAZ workshop2 dr frese dr zenthoefer dr jockusch

Workshop 2, DGAZ-Ausschuss Wissenschaft: Welche Fragestellung hat die Seniorenzahnmedizin an die Wissenschaft? Vorstellung von wissenschaftlichen Arbeiten und Projekten (Gäste sind willkommen) Prof. Dr. Cornelia Frese, Prof. Dr. Andreas Zenthöfer, Dr. Julia Jockusch M.Sc.

Vorstellung von wissenschaftlichen Arbeiten und Projekten

Prof. Dr. Cornelia Frese, Dr. Julia Jockusch M.Sc. und Prof. Dr. Andreas Zenthöfer werden den Workshop zur Wissenschaft organisieren. Ziel ist es, wissenschaftlich an der Seniorenzahnmedizin Interessierte ein Zusammentreffen zu ermöglichen. Es können Projekte und Auswertungen vorstellt und diskutiert sowie aus Dissertationsarbeiten berichtet werden. Auch können sich Arbeitsgruppen vorstellen und gemeinsame wissenschaftliche Fragestellungen ventiliert werden. Die Anmeldung für Vorträge, Forschungsfragen oder ähnliches kann erfolgen über Prof. Dr. Frese, Prof. Dr. Andreas Zenthöfer, Dr. Jockusch oder an sekretariat@dgaz.org. Nicht-Mitglieder sind der DGAZ bei diesem Workshop willkommen. Die Leiterinnen des Workshops freuen sich auf einen lebhaften Austausch.

 

DGAZ workshop3 fr waterkotte

Workshop 3, Generationen im Praxisalltag – Durch Wissen und Verständnis Konflikte im Alltag vermeiden Ramona Waterkotte, ZFA, Pflegefachkraft & Soziologin

Ramona Waterkotte, die zuerst zur ZFA und dann als Pflegefachkraft ausgebildet wurde, kann mit ihrem abgeschlossenen Studium als Soziologin erklären, warum viele junge Menschen ihren Ausbildungsplatz wieder verlassen. Eine Erfahrung, die viele zahnärztliche Kolleginnen und Kollegen leider in ihrem Alltag schon machen musste. Auch scheinen die Ziele der jüngeren Generationen andere zu sein, sodass es manchmal schwerfällt, die Zusammenarbeit vertrauensvoll zu gestalten. Mit ihrem Wissen um die Auswirkungen von „Helikopter“- und „Rasenmäher“-Eltern und ihren Erfahrungen aus dem Alltag einer zahnärztlichen Praxis wird Frau Waterkotte in ihrem Workshop mit den Teilnehmenden Verständnis für die jüngere Generationen und Lösungswege für einen konfliktreduzierten Alltag erarbeiten.

 

DGAZ workshop4 dr halling hr kuhn

Workshop 4, Patienten mit langer Medikamentenliste – Was muss ich als Zahnmediziner*in wissen? Wie kann mir MIZ dabei helfen? Priv.-Doz. Dr. Dr. Frank Halling und Mario Kuhn (IT-MIZ-Programm)

Priv.-Doz. Dr. Dr. Frank Halling und Mario Kuhn, der als IT-Spezialist die Nachfolge von Kollege Ulrich Pauls beim Vertrieb des MIZ-Programms antritt, widmen sich ihrem Workshop einem Thema, welchem sich jeder Seniorenzahnmediziner täglich stellen muss. Entweder liegt das Problem in Form eines Beutels mit vielen Medikamentenschachteln auf dem Schwebetisch oder als Medikamentenliste bei der Rezeption. Und nun? Was sollte nun in der Praxis mit dieser Information passieren? Im Workshop wird herausgearbeitet, was für die Therapieentscheidung wichtig sein könnte oder was bei der Durchführung der Therapie beachtet werden sollte. Anhand von Patientenbeispielen wird das Vorgehen erarbeitet. Es wird Einblick in das MIZ-Programm dabei gegeben. MIZ – Medikamenten-Info für Zahnärzte – ist ein Programm, das Ihnen dabei hilft, die Medikationspläne Ihrer Patienten ohne großen Aufwand beurteilen zu können. Es trägt somit zur Patientensicherheit bei.