dgaz seniorentag 2021Wir als Zahnmediziner/in haben mit dem immer bedeutender werdenden Klientel älterer und alter Menschen in unseren Praxen zu tun hat, deshalb der sollten wir diese Zielgruppe genauer kennen. Denn eine dem Alter angemessene Diagnostik und Therapie lässt sich nicht einfach von jüngeren Patient/inn/en auf die Älteren übertragen. Beste Gelegenheit, sich über die Belange der Senior/inn/en genauer zu informieren, bietet der 13. Deutsche Seniorentag. Das Großereignis rund um die Älteren findet nach drei Jahren in diesem Jahr vom 24. bis 26. November 2021 im Hannover Congress Centrum (HCC) unter einem 2G-Hygienekonzept statt. Das bedeutet, dass alle Besucherinnen und Besucher entweder gegen Covid-19 geimpft oder genesen sein müssen. Zur Sicherheit aller Beteiligten wird die Kapazität der Veranstaltungsräume zudem nur zu drei Viertel ausgeschöpft.

In 150 Einzelveranstaltungen und an mehr als 100 Messeständen finden die Teilnehmenden Information und persönlichen Austausch zu allen Fragen des Älterwerdens. Eröffnet wird der Deutsche Seniorentag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Mit einem eigenen Stand ist in diesem Jahr wieder die Deutsche Gesellschaft für AlterszahnMedizin (DGAZ) dabei. Auch Präsidentin Prof. Dr. Ina Nitschke wird gemeinsam mit Dr. Ilse Weinfurtner und anderen am eigenen DGAZ-Stand vor Ort sein. „Der Deutsche Seniorentag ist die beste Gelegenheit sich auszutauschen und viele interessante Informationen rund um das Thema Leben im Alter zu sammeln“, glaubt Prof. Nitschke. Dr. Ilse Weinfurtner ist überzeugt: „Der Austausch mit anderen Organisationen, verschiedene Veranstaltungen, Mitmach-Angebote und nicht zuletzt die Begegnung mit anderen für Senioren-Belange Verantwortlichen machen einen Besuch des 13. Deutschen Seniorentages so wertvoll.“

Karten sind ab sofort unter www.deutscher-seniorentag.de erhältlich.