Der 13. Deutsche Seniorentag 2021 findet vom 24. bis 26. November 2021 in Hannover statt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird die Veranstaltung im Hannover Congress Centrum (HCC) mit einer Rede eröffnen. Wie in den Vorjahren auch wird sich die Deutsche Gesellschaft für AlterszahnMedizin (DGAZ) mit einem eigenen Stand auf dem Seniorentag präsentierten. Dr. Ilse Weinfurtner vertritt die DGAZ dabei und sieht darin einen wichtigen Beitrag, der mit den Zielen der BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen -, die den Deutschen Seniorentag zusammen mit ihren Mitgliedsverbänden veranstaltet, übereinstimmt: „Es ist wichtig, dass wir dort präsent sind, denn eine altersgerechte Mundpflege ist für die Lebensqualität entscheidend.“ Mit Gesprächen und Info-Materialien trägt die DGAZ an ihrem Stand also zu einem wichtigen Informationsfluss bei.

Unter dem Motto „Wir. Alle. Zusammen.“ bieten 150 Einzelveranstaltungen Information, Austausch und Unterhaltung zu allen Fragen des Älterwerdens: von Gesundheit über Mobilität und Wohnen bis zu Pflege, sozialer Sicherheit und vielem mehr. Auf der Messe des Deutschen Seniorentages präsentieren Aussteller aus Deutschland und der Region innovative Angebote für ältere Menschen. Ein Parcours für körperliche und geistige Fitness, ein Tanz-Treff in der Mittagspause und viele andere Angebote laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein.

Damit setzt der 13. Deutsche Seniorentag 2021 ein Zeichen für einen starken Zusammenhalt zwischen den Generationen und gesellschaftlichen Gruppen. Er ruft dazu auf, gemeinsam gute Antworten auf die drängenden gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen wie den demografischen Wandel, die Digitalisierung und den Klimaschutz zu finden. Der Seniorentag steht auch für die gemeinschaftliche Anstrengung aller, ein gutes Leben im Alter zu ermöglichen. Alle Informationen auf www.deutscher-seniorentag.de.

Dr. Weinfurtner sucht noch nach Unterstützung für die Tage in Hannover.
Wer Zeit und Lust hat, hier mitzuwirken, kann sich via Mail direkt an sie wenden: ilse.weinfurtner@web.de.