Zahnärzte setzen sich immer mehr für körperlich und kognitiv eingeschränkte Menschen ein.

Somit wurde in Zusammenarbeit der Kassenzahnärtzliche Bundesvereinigung (KZBV), der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnheilkunde (DGAZ) und der Arbeitsgemeinschaft für zahnärztliche Behindertenbehandlung im Bundesverband Deutscher Oralchirurgen (BDO) das Versorgungskonzept „Mundgesund trotz Handicap und hohem Alter“ entwickelt.

Ziel ist es Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderung optimal, entsprechend derer Bedürfnisse im zahnmedizinischen Bereich zu betreuen und zu unterstützen.

Am 16.06.2010 wurde das Reformkonzept von der KZBV und der BZÄK in Berlin der Presse, der Politik und der allgemeinen Öffentlichkeit vorgestellt.

Weitere Informationen finden Sie hier:

  • Presseartikel
  • Konzept „Mundgesund trotz Handicap und hohem Alter“