Anlässlich der Jahrestagung 2005 in Erfurt hat die Mitgliederversammlung des Arbeitskreises für Gerostomatologie beschlossen, dem Arbeitskreis einen neuen Namen zu geben. Die Bezeichnung „Deutsche Gesellschaft für AlterszahnMedizin“ soll der wachsenden Bedeutung des Fachs „Alterszahnmedizin“ Rechnung tragen. Die Großschreibung des Begriffs „Medizin“ betont dabei eine Nähe zur Medizin, die gerade im Bereich der Alterszahnmedizin besonders groß ist.



Die rechtlichen Schritte zur Begründung der neuen Gesellschaft sind nun abgeschlossen.

Mitglieder des AKG werden automatisch Mitglieder der DGAZ. Einige Anpassungen der bisherigen Satzung war zwar notwendig, doch ergaben sich daraus keine gravierenden Veränderungen. Der bisherige Mitgliedsbeitrag bleibt erhalten. Geändert werden musste jedoch das Logo. Die Deutsche Gesellschaft für AltersZahnmedizin wird folgendes Logo tragen: